StartseiteErgebnisseProjekte

Projekte Informationen zu den 2021 eingereichten Projekten


Auf den Spuren der alten Griechen und Römer – Klassische Sprachen meets 21. Jahrhundert

Marco Polifka, Anna-Freud-Schule, Berlin

Anlass dieser AG ist das deutlich wahrnehmbare Desinteresse unserer Schülerinnen und Schüler (SuS) für das Zeitalter der Antike. Es ist leider wohlbekannt, dass der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die Latein und Altgriechisch als Fremdsprachen wählen, sogar an allgemeinbildenden Schulen weiter und weiter sinkt. Dieser betrübliche Trend hat leider in den letzten Jahren auch unsere Schule erreicht: aufgrund der zu wenigen Anmeldungen für Latein als zweite Fremdsprache konnten wir zum Beispiel im vergangenem Schuljahr an der Anna-Freud-Schule keinen neuen Lateinkurs in der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasiums anbieten.

Die AG "Auf den Spuren der alten Griechen und Römer – Klassische Sprachen meets 21. Jahrhundert" unternimmt deshalb einen Versuch, um sich mithilfe eines neuen Konzepts diesem Trend zu widersetzen. Unser engagiertes Projektteam (Lehrerinnen und Lehrer aus den Fachbereichen Latein, Spanisch, Englisch, Geschichte, Deutsch, Psychologie, Philosophie) zielt darauf ab, unsere Schülerinnen und Schüler ohne Leistungspflicht und Leistungsdruck, mithilfe digitaler Medien, durch anregende Exkursionen und Kursfahrten und mit Freude und Spaß in die Grundlagen der klassischen Kultur einzuführen.

Der Zusatzkurs Kultur findet einmal pro Woche für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe statt und ist wie folgt aufgeteilt:
zwei Stunden in der 11. und 13. Klasse
drei Stunden in der 12. Klasse

Schülerinnen und Schüler, die wegen Überschneidung mit anderen Fächern oder Kursen an dem Zusatzkurs nicht teilnehmen können, haben die Möglichkeit, die Inhalte des Kurses im Fernmodus über das Lernmanagementsystem Lernraum Berlin sowie unser Kommunikationstool IServ zu bearbeiten.

Ziele und Zielgruppe
Der Projektkurs richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Abteilung des Beruflichen Gymnasiums. Die Schülerinnen und Schüler können dabei selbstständig wählen, in welcher Intensität sie an der AG teilnehmen möchten. Diejenigen, die ebenfalls an der fünftätigen Kursfahrt teilnehmen möchten, müssen allerdings an einem eintägigen Workshop teilnehmen. An diesem Tag wird die Kursfahrt und besonders der Besuch im Amphitheater aus verschiedenen Fachperspektiven vorbereitet. Je nach Interesse können sich die Schülerinnen und Schüler die Workshops an dem Tag aussuchen.

Das übergeordnete Ziel ist das Interesse der Schülerinnen und Schüler für kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen zu Themen der Antike und/oder deren Einfluss auf die Gegenwart sowie für die Lektüre von klassischen Werken (auch in deutscher Übersetzung) zu wecken.

Im Bereich des Sprachlernprozesses möchten wir die Schülerinnen und Schüler der Lateinkurse durch Erweiterung ihrer kulturellen und sprachlichen Kompetenzen bei der Aneignung ihrer zweiten Fremdsprache unterstützen sowie diejenigen, die das Latinum oder Graecum als Ergänzungsprüfung im Abitur ablegen möchten. Besonders möchten wir die rationalen, strategischen und problemorientierten Lernmethoden der SuS durch gezielte Übersetzungsaufgaben potenzieren. Des Weiteren erhoffen wir uns Anstöße zu möglichen Themen für die BLL oder 5. PK im Abitur zu geben.

Darüber hinaus möchten wir einen Austausch mit Schülerinnen und Schüler aus einem italienischen Gymnasium durchzuführen, um die sozialen und interkulturellen Kompetenzen der SuS zu fördern. Im Bereich der Kooperationsentwicklung möchten wir den kollegialen Austausch der teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer über Lernerfahrungen und Lernmethoden fördern.

Methodik und Didaktik
Im ersten Jahr basiert der Spracherwerb auf Prinzipien eines modernen Fremdsprachenunterrichts, wie sie an der Anna-Freud-Schule in den romanischen Sprachen eingesetzt werden. Die Schülerinnen und Schüler erwerben die Grundlagen der lateinischen und alt-griechischen Sprachen durch Elemente des Kooperativen Lernens, Task-Based Learning sowie des Flipped Classroom mithilfe von Erklärvideos. Die Materialien sind analog und digital aufbereitet im Lernmanagementsystem Lernraum Berlin sowie der Kommunikationsplattform IServ. Dadurch fördern wir selbstorganisiertes Lernen, ein weiterer wichtiger Bestandteil der AG.

Zur Vorbereitung auf die Kursfahrt werden die Schülerinnen und Schüler mit der Methode "Projektorientiertes Lernen" vertraut gemacht. Sie wählen für sie interessante Schwerpunkte und nehmen an den Workshops teil, die von Fachlehrern (Englisch, Geschichte, Deutsch, Psychologie/Pädagogik, Spanisch, Philosophie), durchgeführt werden. Durch Impulse aus den Workshops erarbeiten sie ein Produkt, welches sie nach der Kursfahrt ausstellen.

Durchführung
1. Jahr (1x wöchentlich 2 Stunden)
●  Erwerb der Grundlagen der lateinischen und alt-griechischen Sprachen als Fundament für die Aneignung moderner Fremdsprachen
●  Einarbeitung in die Übersetzungsmethode aus dem Latein und dem Alt-Griechischen
●  Einführung in die klassische Mythologie

2. Jahr (1-2x wöchentlich 3 Stunden):
●  1 Stunde Vertiefung Spracherwerb der lateinischen und altgriechischen Sprache
●  2 Stunden Einführung in die klassische Literatur: Es werden die Lektüren in deutscher Übersetzung der im nächsten Sommer am griechischen Amphitheater in Syrakus auf dem Spielplan stehenden klassischen Tragödien besprochen.
●  Ein Seminartag mit fachübergreifenden Schwerpunktthemen der Tragödien
●  Durchführung der fünftägigen Kursfahrt in der (vor)letzten Schulwoche nach Catania und Syrakus inklusive eines Austauschs mit den Schülerinnen und Schüler aus einem klassischen Gymnasium Siziliens und Teilnahme an den kulturellen Veranstaltungen im griechischen Amphitheater (mit Audioführung in Fremdsprachen).

3. Jahr (1x wöchentlich 2 Stunden):
●  Vertiefung der sprachlichen Kenntnisse und Kompetenzen für die Schülerinnen und Schüler, die freiwillig das Latinum und/oder das Graecum als Ergänzungsprüfung im Abitur erwerben möchten

Erwartungshaltung
Wir erhoffen uns durch dieses Projekt, dass das Interesse der Schülerinnen und Schüler an den Sprachen Latein und Altgriechisch geweckt wird. Ebenso wünschen wir uns, dass das Projekt nach außen eine positive Wirkung bekommt, so dass Schülerinnen und Schüler von grundständigen Gymnasien mit den Fächern zu uns an die Schule kommen. Ein weiteres grundlegendes Element der AG ist die Förderung von intrinsischer Motivation und die Orientierung und Ausrichtung der Inhalte nach den Interessen und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler und der Lehrkräfte, da diese in ihren Workshops ebenfalls nach eigenen Interessen Angebote machen können, so dass auch hier die Motivation der Lehrkräfte gesteigert wird und Kooperation zwischen den Lehrkräften und Fachbereichen gefördert wird.

Zusammenarbeit / Akteure
Auf schulinterner Ebene planen und organisieren Kollegeninnen und Kollegen aus den Fachbereichen Latein/Spanisch/Englisch, Geschichte/Deutsch/Philosophie und Psychologie das Wochenendseminar zur multiperspektivischen Vorbereitung auf die dargebotenen Tragödien in Syrakus. Auf schulexterner Ebene finden Kooperationen mit dem italienischen Institut INDA Instituto Nazionale Dramma Antico in Syrakus statt, so dass wir vor Ort eine Führung erhalten und die Tickets und Audioguides für die Vorstellungen. Darüber hinaus ist ein Besuch mit einem klassischem Gymnasium in Syrakus oder Catania geplant sowie eine weiterführende Kooperation.

Voraussetzungen
Unser Team besteht aus sieben Personen aus den Fachbereichen Fremdsprachen, Psychologie, Deutsch, Geschichte. Die AG hat einen festen Raum und wird von der Schulleitung und dem Kollegium unterstützt. Die digitale Lernumgebung ist das Kommunikationstool IServ sowie das LMS Lernraum Berlin. Dort ist ein Kurs erstellt, in dem die Lehrkräfte Arbeitsblätter, Links zu audiovisuellem Material und weiteres Material hochladen können. Es fehlt noch finanzielle Unterstützung für die Kursfahrt.

Zeitplan
Ende Oktober 2021
●  Druck und Verteilung von Flyern und Anmeldeformularen seitens EP-Team in die 11. Klassen des beruflichen Gymnasiums (Schuljahr 2021/2022); Werbung für die AG.

Dezember 2021
●  Durchführung der AG für SuS der 11. Klasse
●  Durchführung de AG für SuS der 12. Klasse
●  Einreichen der Unterrichtsentwürfe für die Workshops/Seminare seitens EP-Mitglieder

Juni 2022
●  Kontaktaufnahme mit einem klassischen Gymnasium von Catania oder Syrakus, das Deutsch als Fremdsprache anbietet

Juli 2022
●  Kursfahrt nach Syrakus mit den SuS der 12. Klasse des beruflichen Gymnasiums; Besuch des italienischen Gymnasiums
●  Einreichen von Erfahrungsberichten/Produkten seitens an der Kursfahrt teilnehmender SuS
●  Evaluation des Projekts für die Jahre und 2021/2022

Einsatz Fördergeld
Die Fördergelder werden für die Kursfahrt nach Syrakusa genommen, d.h. Eintrittsgelder sowie Umlage auf Fahrtkostenpreis für die Lehrkräfte.

 
 

Das Deutsche Lehrkräfteforum ist eine Initiative von:

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um das Deutsche Lehrkräfteforum.