StartseiteErgebnisseProjekte

Projekte Informationen zu den 2021 eingereichten Projekten


Lernvideos von Schüler*innen für Schüler*innen

Betül Sisman und Sabrina Stenbrock, Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Dortmund

Spätestens seit dem Distanzunterricht kennen wir alle die Situation: Man möchte die Schülerinnen und Schüler beim Lernen mit Hilfe von Lernvideos unterstützen. Aber meistens passen die vorhandenen Lernvideos bei YouTube, Sofatutor und Co. vom Inhalt, von der Sprache und der Länge nicht ganz zum eigenen Unterricht. Was soll man als Lehrerin und Lehrer machen, wenn Schülerinnen und Schüler sich dreimal das Video anschauen und es dann immer noch nicht ganz verstanden haben?

Hier kommt die Lösung: Die Schülerinnen und Schüler drehen eigene Lernvideos im Rahmen des Unterrichts für sich und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Darüber hinaus werden die Produkte zum Zwecke der Nachhaltigkeit auf einer Plattform für die schulinterne Nutzung zur Verfügung gestellt, sodass die Lehrerinnen und Lehrer diese Lernvideos zur Differenzierung im Unterricht einsetzen können.

Für unser Lernvideo-Projekt haben wir uns überlegt, einminütige Lernvideos von Schülerinnen und Schüler für Schülerinnen und Schüler zu planen und zu erstellen. So werden Lerninhalte auf Augenhöhe vermittelt.

Ziele und Zielgruppe
Wir möchten gerne unser Lernvideoprojekt, welches zu nächst als Pilotprojekt nur in Jahrgang 7 gestartet ist, ausbauen und auf die gesamte Schule übertragen. Dafür müssen wir zunächst weitere Differenzierungsmöglichkeiten entwickeln, wie zum Beispiel Sprechtraining-Übungen und Wortspeicher für das Drehen von Lernvideos. Im Anschluss daran müssen wir alle weiteren Kolleginnen und Kollegen in unseren schulinternen Mikrofortbildungen schulen und gleichzeitig eine stabile Datenplattform einrichten, die den Austausch der Lernvideos sicherstellt. Abschließend wird es unsere Aufgabe sein, dass die Methodik des Lernvideo-Drehs bei den Schülerinnen und Schülern so trainiert werden muss, dass die Produktion nahezu selbstständig ablaufen kann.

Methodik und Didaktik
Mit unserem Projekt möchten wir, dass unsere Schülerinnen und Schüler aktiv und eigenverantwortlich ihren Lernprozess mitgestalten, indem sie Lernvideos für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler erstellen und dabei ihre Kompetenzen vertiefen und erweitern. Dabei erhalten sie einen reflektierten Umgang mit Lernvideos und überprüfen die Validität der Inhalte. Des Weiteren lernen sie digitale Apps sinnvoll einzusetzen und zu nutzen. Sie erweitern ihre Medienkompetenz, indem sie verschiedene Darstellungsmöglichkeiten am iPad (keynote, pages, iMovie, Bildschirmaufnahme, Filmen an der Tafel etc.) erkunden und anwenden. Darüber hinaus wird der Umgang mit Hardware wie Tastaturen, Headsets und iPad-Stiften gefördert.

Durchführung
Unsere Schülerinnen und Schüler erstellen kollaborativ in Form einer Expertenaufgabe Lernvideos zu aktuellen Lerninhalten und Methoden. Hierbei kann die Expertenaufgabe als stundenübergreifendes Projekt immer wieder von verschiedenen Expertinnen und Experten fortgeführt werden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine Mappe mit einer Übersicht von Arbeitsschritten, einer Drehbuchvorlage, einem Wortspeicher für die sprachliche Unterstützung, sowie eine gemeinsam erarbeitete Checkliste zur Qualitätssicherung des Lernvideos. Am Ende entsteht ein Kurs-/Klassenprodukt in Form eines einminütigen Lernvideos, das seine Wertschätzung darin findet, dass es in dem Lernvideos-Pool der Schule aufgenommen wird. Außerhalb des Fachunterrichts können die Expertinnen und Experten auch in den Lernzeiten an dem Lernvideo weiterarbeiten. Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer beraten die Expertinnen und Experten bei Fragen und Anliegen. Außerdem überprüfen sie den Prozess nach jedem Arbeitsschritt, um die fachliche und methodische Richtigkeit zu sichern.

Erwartungshaltung
Insgesamt erwarten wir von unserem Projekt, dass unsere Schülerinnen und Schüler den Unterrichtsstoff reflektierter verinnerlichen, selbstständiger und eigenverantwortlicher in Expertenteams arbeiten sowie ihre Medienkompetenz erweitern. Wir erhoffen, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihr Fachwissen und ihre Fachsprache langfristig festigen und sie mit Lernvideos und -inhalten aus dem Netz sensibilisierter umgehen. Darüber hinaus erhoffen wir durch die nachhaltige Wiederverwendung der schulinternen Lernvideos, dass wir als Kolleginnen und Kollegen hinsichtlich der Differenzierung unseres Unterrichts entlastet werden.

Zusammenarbeit / Akteure
Durch die aktuelle Teilnahme unserer Schule an dem Projekt "Going Live – digitale Modellschulen für Integration und Förderung" der Pacemaker Initiative nehmen wir bereits an Clustercoachings teil, bei denen wir zusammen mit Kolleginnen und Kollegen und einem Digitalexperten unser Projekt weiterentwickeln. Darüber hinaus schulen wir unsere Kolleginnen und Kollegen in unseren schulinternen Mikrofortbildungen.

Voraussetzungen
Zunächst müssen unsere Kolleginnen und Kollegen und unsere Schülerinnen und Schüler dazu befähigt werden, Lernvideos zu drehen. Danach muss sichergestellt werden, dass unsere schulinterne Plattform für den Austausch der vielen Lernvideos stabil genug läuft und gut strukturiert ist.

Zeitplan
Bis zum Ende des Schuljahres möchten wir die restlichen 100 Kolleginnen und Kollegen in unseren schulinternen Mikrofortbildungen hinsichtlich der Erstellung von Lernvideos schulen und unsere schulinterne Videodatenbank so strukturieren, dass es den Kolleginnen und Kollegen jederzeit möglich ist, schnell und unkompliziert auf das richtige Lernvideo zugreifen zu können. Im kommenden Schuljahr wird es dann unsere Aufgabe sein, die Videoplattform zu pflegen und zu verwalten.

Einsatz Fördergeld
Mit dem Fördergeld würden wir gerne noch fehlendes Equipment wie zum Beispiel iPad-Stifte, Headsets und Stative kaufen, um das Pilotprojekt auf die ganze Schule übertragen zu können. Darüber hinaus würden wir gerne Sitzsäcke und -kissen kaufen, damit unsere Schülerinnen und Schüler für den Dreh der Lernvideos schnell ruhige mobile Lernbereiche schaffen können.

 
 



 

 

Das Deutsche Lehrkräfteforum ist eine Initiative von:

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um das Deutsche Lehrkräfteforum.