StartseiteErgebnisseProjekte

Projekte Informationen zu den 2021 eingereichten Projekten


Multiprofessionelle Zusammenarbeit macht Schule

Bianca Sauck und Lisa Castrinakis-Kraiker, Liebigschule Europaschule, Frankfurt am Main

Als multiprofessionelles Team möchten wir das Gesamtteam der Schule stärken im Hinblick auf Weiterentwicklung, Professionalisierung und Handlungsfähigkeit. Mit Blick auf zeitliche und personelle Ressourcen bildet das sogenannte Beratungsteam den Kern multiprofessioneller Zusammenarbeit. Wir setzen uns als ein Team aus Lehrerinnen und Lehrer, der Sozialen Arbeit und Gesundheit zusammen und bringen so die eigene Profession zur optimalen Entfaltung schulischer Möglichkeiten im Team ein. Je nach Aufgabenstellung wird das Kernteam erweitert durch ergänzende Expertinnen und Experten aus anderen Themenfeldern. Wir stellen einen Pool an Tools zur Verfügung, teilen Informationen und sind verknüpft mit externen Netzwerken, was zu fachlicher Stabilität und Flexibilität beiträgt.

Ziele und Zielgruppe
Schule ist ein wesentlicher Wissensinkubator innerhalb Städte und Gemeinde, wenn es um zielorientierte Entwicklung geht. Wir möchten multiprofessionelle Zusammenarbeit an Schulen zugunsten von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern weiter etablieren und entwickeln. Wir möchten unsere innerschulische Plattform erweitern durch dynamischen Austausch mit Partnern anderer Schulen, so wie wir uns in Frankfurt bereits in einigen Gremien einbringen, zum Beispiel als Mitglied der Gesundheitskonferenz Frankfurt. Wir möchten Austausch und Zusammenarbeit auf Augenhöhe weiterentwickeln, um aktuelle Fragestellungen aufgreifen zu können, zu antizipieren und proaktiv zu handeln.

Methodik und Didaktik
Das Projekt "Multiprofessionelle Zusammenarbeit" funktioniert als Think Tank, der durch das Einbringen verschiedener Professionen zu organischem Wachstum der Schule beiträgt. Wir nutzen persönliche Kontakte, stehen als Ansprechpartner zur Verfügung und pflegen regelmäßigen Austausch mit externen Partnern. Zusammen mit interessierten Unterstützern des deutschen Lehrkräfteforums möchten wir über die Veranstaltung hinaus Kontakt pflegen über Social Media, gemeinsame Veranstaltungen (Netzwerktreffen) und das zur Verfügung stellen von bereits eingesetzten Tools.

Durchführung
Zur Umsetzung innerhalb der Liebigschule trifft sich das Kernteam regelmäßig zur Beratung. Wir stehen im Austausch über digitale Netzwerke und persönlichen Kontakt. Wir nutzen die Darstellung über Medien, wie Flyer, Plakate, um sichtbar zu sein und Erreichbarkeit zu gewährleisten. Innerhalb der eigenen Profession nehmen wir an externen Arbeitskreisen teil und beziehen über kurze Inputs zum Beispiel im Rahmen von Konferenzen ein. Darüber hinaus werden geeignete Partner gezielt angesprochen.

Erwartungshaltung
●  Partizipation
●  Demokratie
●  Schule erreichbar und nahbar
●  Zielgerichtet Beobachtungen werden konkretisier
●  Schulische Interessen werden durch konkrete Argumente gegenüber Externen Vertretern zum Beispie Gestaltung der Räume, Bedarfe zur Umsetzung von Projekten deutlich gemacht
●  Hierarchieabbau
●  Ressourcenorientiertes Denken und Implementieren des "Sich Hilfe Holens"
●  Erhöhen der Chancengleichheit für alle Schüler:innen durch Zugang zu Beratung, Information und Kontakt zu Partnern, wie Ärzt:innen, Lernunterstützung u.a.

Zusammenarbeit / Akteure
Wir arbeiten in einem Kernteam zusammen (Lehrerinnen und Lehrer, Soziale Arbeit, Gesundheit) zu Kinderschutz, Prävention, Lernen, Förderung oder aktuellen Themen. Das Kernteam erweitert sich dynamisch nach Anforderung und bezieht weitere Partner mit ein (Eltern, Schülerinnen und Schüler, Schulhausverwalter ...). Durch regelmäßige Teilnahme an Arbeitskreisen können externe Partner ebenfalls einbezogen werden. Jetzt möchten wir das Deutsche Lehrkräfteforum nutzen, um uns auch mit anderen Schulen zu vernetzen.

Voraussetzungen
Know-how in Bezug auf Projektdurchführung ist durch erprobtes Handeln vorhanden.

Zeitplan
Schuljahr 2021/22

Einsatz Fördergeld
●  Ausbau der Tools für Unterricht und soziales Lernen "Tool Kiste"
●  Überarbeitung der Kommunikationsmedien und Anpassung
●  Gestaltung "mobiler Gesprächsecken"
●  Austausch Treffen mit anderen Schulen

 
 

Das Deutsche Lehrkräfteforum ist eine Initiative von:

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um das Deutsche Lehrkräfteforum.