Deutsches Lehrkräfteforum 2022 GEMEINSAM VERÄNDERUNG GESTALTEN

Auf dem Weg zu einer zeitgemäßen Lehr- und Lernkultur


Jahresveranstaltung: 24. bis 26. November 2022
im Collegium Glashütten (Taunus), Hessen


Infos zu den Werkstätten

Ab sofort können Sie Präsentationen und Arbeitsmaterial der Jahresveranstaltung 2022 einsehen

WARUM SIE BEIM DEUTSCHEN LEHRKRÄFTEFORUM DABEI SEIN SOLLTEN:

  • BUNDESWEITES NETZWERK
    Werden Sie Teil eines exklusiven Netzwerks aus erfahrenen, motivierten und innovativ denkenden Lehrkräften aus ganz Deutschland.
  • VON LEHRKRÄFTEN FÜR LEHRKRÄFTE
    Sie können von anderen lernen und Ihre innovativen Ideen und Projekte für eine bessere Unterrichts- und Schulentwicklung präsentieren.
  • FINANZIELLE FÖRDERUNG
    Erhalten Sie die Chance auf eine finanzielle Förderung Ihres Schul- und Unterrichtsprojekts aus den Projektfonds.
  • WERTSCHÄTZUNG FINDEN
    Ihre pädagogische Arbeit und Ihr persönliches Engagement finden Wertschätzung und werden jenseits der eigenen Schulwände wahrgenommen.

Das Deutsche Lehrkräfteforum ist eine Initiative von Heraeus Bildungsstiftung, Karl Schlecht Stiftung, Schöpflin Stiftung, Stifterverband und Wübben Stiftung. Es wird unterstützt durch Teach First Deutschland und BildungsChancen.

GEFÖRDERTE PROJEKTE 2022

Diese fünf Projekte haben eine Projektförderung von je 2.000 Euro beim Deutschen Lehrkräfteforum 2022…

Weiterlesen

Nächste Tafelrunde im Dezember

Die Tafelrunde ist ein kollegiales Austauschformat für Lehrkräfte. Nächster Termin ist am 6. Dezember 2022.

Weiterlesen

Webinar-Aufzeichnungen jetzt verfügbar

Die Videoaufzeichnungen unserer Webinarreihe 2022 sind jetzt zum nachschauen verfügbar.

Weiterlesen

Geförderte Projekte 2021

Diese drei Projekte haben eine Projektförderung von je 4.000 Euro beim Deutschen Lehrkräfteforum 2021…

Weiterlesen

Eingereichte Projekte 2021

Diese 17 Projekte bewerben sich um eine Förderung aus den Projektfonds des Deutschen Lehrkräfteforums.

Weiterlesen

Interaktive Internetseite über Hagen in der NS-Zeit

Pablo Arias Meneses und Rudolf Steffens vom Rahel-Varnhagen-Kolleg Hagen berichten aus ihrem Projekt.

 

Weiterlesen

Mehr Harmonie bitte! – Klassenmuszieren für alle

Imke Kahrmann und Nicole Erpelding von der Gesamtschule Velbert berichten aus ihrem Projekt.

Weiterlesen

WIR für Vielfalt und Toleranz

Monika Hochleitner-Prell von der Schönwerth-Realschule Amberg berichtet aus Ihrem Schulprojekt

Weiterlesen

Projekte 2020

Diese zehn Projekte erhalten in diesem Jahr eine Förderung aus den Projektfonds des Deutschen…

Weiterlesen

Digitale Ausstellung der Gruppe KraftART

Regelmäßig berichten wir über die neusten Entwicklungen der geförderten Projekte des Deutschen…

Weiterlesen

Jahresveranstaltung 2022

Wir leben in einer zunehmend komplexen Welt, die von Unsicherheit und dynamischen Wandlungsprozessen geprägt ist (VUCA-Welt). Um Kinder und Jugendliche auf ein selbstbestimmtes Leben in dieser Welt vorzubereiten, braucht es eine neue Lehr- und Lernkultur, die individualisiertes, kollaboratives, forschendes, selbstgesteuertes und digitales Lernen herausfordert und unterstützt.  

Das Deutsche Lehrkräfteforum widmete sich in diesem Jahr dem Thema zeitgemäßer Lehr- und Lernkultur. In Werkstätten und anderen interaktiven Formaten brachten die teilnehmenden Lehrkräfte ihre Ideen und Praxiserfahrungen ein und arbeiteten gemeinsam an konkreten Lösungen. Diese reichten von erprobten Unterrichtskonzepten bis hin zu innovativen Impulsen für die Schulentwicklung. Ergänzt wurde das Programm durch vielfältige Austausch- und Vernetzungsangebote sowie Beiträge externer Referentinnen und Referenten zu den Themen Organisationsentwicklung und Lehrkräftegesundheit. 


MÖGLICHE LEITFRAGEN FÜR DIE JAHRESVERANSTALTUNG

  • Welche Kompetenzen benötigen Kinder und Jugendliche für ein selbstbestimmtes Leben in einer komplexen digitalen Welt?
  • Wie sehen Visionen des zeitgemäßen Lehrens und Lernens aus?
  • Wie sollte zukünftig die Rolle von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern aussehen?
  • Wie können Veränderungsprozesse in Schulen angestoßen und nachhaltig etabliert werden?
  • Welche zeitgemäßen Formen der Leistungsmessung und Prüfungsformate können geschaffen werden?
  • Wie gelingt es, in herausfordernden Zeiten Beziehungen zu Schülerinnen und Schülern, Erziehungsberechtigten und Kolleginnen und Kollegen aufrechtzuerhalten und zu pflegen?
  • Wie können wir erreichen, dass Lernen über die Grenzen des Schulgebäudes hinaus auch an außerschulischen Lernorten und in Lerninseln stattfindet?

WER KANN SICH BEWERBEN?

Erfahrene Lehrkräfte und Schulleitungen, Junglehrerinnen und -lehrer, Lehramtsstudierende, Referendarinnen und Referendare sowie Teach-First Fellows aller Schulformen aus ganz Deutschland konnten sich bis zum 31. Mai 2022 in Zweiter-Teams bewerben.  

Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Veranstalter, erfahrenen Lehrkräften und Schulleitungen entschied bis Mitte Juni, wer am diesjährigen Deutschen Lehrkräfteforum im November 2022 teilnehmen wird. 

Die ausgewählten Teams konnten sich dann mit einem Projekt zum Thema “Gemeinsam Veränderung gestalten – Auf dem Weg zu einer zeitgemäßen Lehr- und Lernkultur” um eine Förderung bewerben sowie eigene Workshops zum Thema einreichen. Welche Workshops auf der Veranstaltung stattfinden, entschieden die Teilnehmenden in einem internen Voting. 

Die Jahresveranstaltung fand vom 24. bis 26. November 2022 Collegium Glashütten (Taunus), Hessen statt. Die Kosten für Reise, Teilnahme und Unterbringung wurden von den Veranstaltern übernommen. 

 

WARUM DEUTSCHES LEHRKRÄFTEFORUM?

Arbeiten – Gestalten – Umsetzen

Von Lehrkräften für Lehrkräfte

Ob Lehramtsstudierende, Referendare und Referendarinnen, Junglehrer und -lehrerinnen oder Berufserfahrene - Sie selbst entscheiden, welche Themen Sie während der Veranstaltung vertiefen möchten. Durch Ihre eigenen Vorträge und Erfahrungsberichte gestalten Sie die Veranstaltungen mit und machen das Deutsche Lehrkräfteforum zu dem, was es sein soll: ein Ort des individuellen Austauschs.

BUNDESWEITES NETZWERK


Bildung ist 16mal anders, denn Bildung ist Ländersache! Beim Deutschen Lehrkräfteforum kommen Pädagoginnen und Pädagogen aller Fächer und Schulformen zusammen. So entsteht eine Ideenschmiede der besonderen Art: offen für Inspirationen und Innovationen. Es wird eine Plattform geschaffen, die nicht bei der Feedbackrunde endet, sondern nach der Veranstaltung bundesweit Austausch ermöglicht.

WERTSCHÄTZUNG

Der ausgewählte Teilnehmendenkreis und die Möglichkeit zur inhaltlichen Mitgestaltung verleiht Ihnen beim Deutschen Lehrkräfteforum mehr als nur eine Stimme. Ihre pädagogische Arbeit sowie Ihr persönliches Engagement werden wahrgenommen und mit anderen geteilt. Vertretungen bildungsnaher Stiftungen und Institutionen unterstützen Sie dabei, Ihre Meinungen und Ideen in die Öffentlichkeit zu tragen.

RAUS AUS DEM KLASSENZIMMER

Für die Jahresveranstaltung suchen wir regelmäßig besondere Tagungsorte in Deutschland. Wir möchten, dass unsere Teilnehmenden sich vor Ort wohl fühlen. Beim Deutschen Lehrkräfteforum tagen die teilnehmenden Pädagoginnen und Pädagogen in schöner Umgebung und genießen abseits der eigenen Schulwände die Vorzüge moderner Seminar- und Tagungszentren.

STIMMEN ZUM LEHRKRÄFTEFORUM

Dr. Nicola Brocca


Ich werde nicht nur energiegeladen in die Schule zurückkehren, sondern auch gut vernetzt mit Didaktikexperten. Als "Teilgeber" habe ich viel mitgenommen.

Bartholomäus Grundschule Iserlohn

Alexandra Andersen


Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich am Deutschen Lehrkräfteforum teilnehmen durfte. Der Austausch mit den KollegInnen über die eigene Schulart hinaus war sehr inspirierend. die Begegnungen mit so vielen motivierten und für ihr Projekt "brennenden" Lehrkräften haben mich bereichert und wirklich berührt. Außerdem war der Input der externen Referenten sehr wertvoll für mein Tun und mein Engagement in der Schule. Danke!

Siebold-Gymnasium Würzburg

Sonja Henning


Drei tolle Tage voller inspirierendem Input durch motivierte Kolleginnen und Kollegen – Lehrerwellness auf dem Lehrerforum. Danke!

Städtisches Gymnasium Olpe

Steffi Röcher


Die Veranstaltung war sehr motivierend, kreativ impulsgebend und von und mit Lehrern für Lehrer mit Kopf, Herz und Seele in sehr guter Atmosphäre gestaltet. Top Veranstaltung und sehr empfehlenswert!

Weiterbildungskolleg der Stadt Siegen

Jan Weber


Alle Teilnehmer haben ganz unterschiedliche praktische Ansätze, jedoch die gleiche Vision von formaler Bildung. Sie passen zwar nicht ins System Schule, doch versuchen es aktiv weiterzuentwickeln.

Inselschule Borkum

Die zitierten Lehrkräfte sind Teilnehmende der Deutschen Lehrerforen 2016 bis 2018.

PARTNER

In der Steuerungsgruppe, die zur Vorbereitung und Organisation des Deutschen Lehrkräfteforums gebildet wurde, arbeiten kontinuierlich folgende Lehrkräfte mit.

Sabine Brieske (Schulleiterin der Liebigschule, Frankfurt/Main) Gunilla Neukirchen (Schulleiterin der Beethoven-Schule, Berlin) Stefanie Schultz (Lehrerin und Mitarbeiterin der Landesstelle Schulische Integration, Dortmund) Stefan Schwarz (Lehrer und Schulbereichsleiter Sekundarstufe der Oberlin Schule, Potsdam) Nina Toller (Lehrerin am Franz-Haniel-Gymnasium, Duisburg) Michael Veale (Teach-First-Fellow an einer Oberschule in Frankfurt/Oder, Berlin)

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um das Deutsche Lehrkräfteforum.