Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

StartseiteErgebnisseGeförderte Projekte

Geförderte Projekte Informationen zu den 2020 zur Förderung ausgewählten Projekten


Aufpeppen der Kursthemen durch Graphic Novels

Ulrike Hennicke, Maxim Gorki Gesamtschule Kleinmachnow, Potsdam

Die Inspiration zum Projekt hat Ulrike Hennicke durch Philipe Wampflers Tweet im Twitterlehrerzimmer erhalten: Während der coronabedingten Schulschließungen hat dieser durch die örtliche Buchhandlung Graphic Novels an seine SuS zustellen lassen. Jeder SuS erhielt sein/ihr individuelles Exemplar und hatte eine Woche Zeit, sich mit der Lektüre auseinanderzusetzen. Im Anschluss wurde die Graphic Novel mit einem kurzen Feedback an den nächsten Lernenden versendet, so dass - je nach Dauer des Rotationsprinzips - verschiedene Werke kennen gelernt werden konnten. Ulrike Hennicke möchte die Idee gerne modifizieren und im kommenden Halbjahr durchführen. Hier ist laut curricularen Vorgaben die Epochen der Romantik mit der Ganzschrift "Das Marmorbild" (Eichendorff) verpflichtend und Abiturschwerpunkt. Des Weiteren ist das "filmische Erzählen" als verbindlicher Inhalt vorgegeben. Letzeres lässt für Lehrernde viel Spielraum für Unterricht im Sinne von Kreativität, Kritik, Kommunikation und Kollaboration. Allerdings wird ein Großteil der Zeit durch den Abiturschwerpunkt in Anspruch genommen. Da weder das Thema noch die Ganzchrift besonders spannend erscheint, soll dies gerne mit den Graphic Novels thematisiert und "modernisiert" werden. Hier können Verbindungen zur Universalpoesie, zu Gattungen und ggf. Themen hergestellt werden. Im Bereich "filmischen Erzählen" können Verbindungen zur Dramaturgie und zu gestalterischen Mitteln entstehen und betont werden.

Ziele und Zielgruppe
13. Klasse einer Gesamtschule in Brandenburg, Leistungskurs Deutsch, große Heterogenität, unterschiedliche Lebenswelten
Verbindung verschiedener Kunstrichtungen mit Literatur (in Zusammenhang mit der Universalpoesie), Traum/Fantansie/Fiction in unterschiedlichen Realisierung und Genres, Bild und filmische Gestaltungsmittel/Dramaturgie und Narration mittels Bildern (im Vergleich zur sprachlichen Gestalung)
Spaß an Literatur, Interesse und Multiperspektivität auf verschiedene Themen, Fördern von Kreativität, Team- und Kritikfähigkeit, Ausprobieren verschiedener Kommunikationssituationen, Kenntnisse zur Epoche der Romantik, verschiedenen Erzählkonzeptionen, Vertiefung analytischer Kompetenz

Methodik und Didaktik
Klärung Genrebezeichnung "Graphic Novel" und Vorstellen der Auswahlliste/ Beispiel "Der Sandmann" als Werk der Romantik, als Graphic Novel, als Verfilmung zur gemeinsamen Schwerpunktsetzung, Verbindung der unterschiedlichen Kunstwerke und Hinführung zur Projektarbeit.
Im Unterricht: Kompetenzvermittlung entsprechend der vorgegebenen Inhalte (Abitur) parallel: Kennenlernen verschiedenen Graphic Novel durch Rotationsprinzip und Entscheidung für wissenschaftliche oder kreative Auseinandersetzung mit Graphic Novels im Zusammenhang mit den curricularen Vorgaben

Durchführung
Zu Beginn der Kurshalbjahres Q3 wählen die SuS zunächst eine Graphic Novel aus der Liste, die in Kooperation mit der örtlichen Buchhandlung entstanden ist. Es ist für die Lernenden auch möglich, eigene Vorschläge zu machen und umzusetzen. Diese erste Graphic Novel müsste durch die Lernenden selbst finanziert werden (hier sollen aufgrund der teilweise hohen Kosten gern Fördergelder eingesetzt werden). Nach einer Woche wird die Graphic Novel an eine(n) Mitschüler_in weitergegeben (Zeitraum ca. bis acht Wochen), so dass verschiedene Werke kennengelernt werden können. Während dieser Phase sollten die SuS sich für eine Graphic Novel entscheiden bzw. für eines der angebotenen Themen zu "Das Marmorbild"/zur Romantik, damit noch ausreichend Zeit für die Bearbeitung verbleibt. Die Präsentation der Ergebnisse erfolgt auf unterschiedlichen Wegen – je nach Ergebnissen/Auswahl – Galerie, Themenabend, Produktpitch, Portfolio, Fachvortrag. Wichtig ist hierbei, dass nicht nur die Lehrkraft Beurteilender und "Sehender" ist

Erwartungshaltung
Lernen Planung eigenständiger Projekte und Auswahl nach persönl.Präferenz oder Umsetzung eigener Ideen inkl.Präsentation, zum Beispiel Wissenschaftliches Arbeiten: Graphic Novel – Ein Beitrag zur Realisierung der Idee von der Universalpoesie? / Graphic Novel – Untersuchung Erzählstrategien / Graphic Novel – Vergleich Original – Adaption/ Verfassen von Rezensionen, Medienkritik/ Genreuntersuchung – zum Beispiel Abgrenzung von Comic/ Romantiker – Eignung für Adaptionen?/ Graphic Novel – "Vorspiel" zum filmischen Erzählen? / Analyse der Dramaturgie einer Graphic Novel / Blogbeiträge/Kolumne erstellen zu den Graphic Novels
Kreatives Arbeiten: Umsetzung "Das Marmorbild" oder anderes romantisches Werk als Graphic Novel (auch Auszüge, zum Beispiel "Klein Zaches", "Der goldene Topf" ...) / Vertonung/musikalische Untermalung einer Graphic Novel / Produktion (bebildertes) Hörspiel "Das Marmorbild" / Adaption zu "Das Marmorbild" / Filmproduktion Graphic Novel oder "Das Marmorbild" – bildliche Interpretation / Verfassen eigener Graphic Novel – Schwerpunkt "Romantik" oder Schwerpunkt "Filmisches Erzählen"

Zusammenarbeit / Akteure
Örtliche Buchhandlung, individuelles Mentoring durch Lehrkraft

Voraussetzungen
Technische Voraussetzungen sind im Groben gegeben, allerdings fehlen noch Gelder zum Beschaffen der einzelnen Bücher, die einen Preis zwischen 15 bis 30 Euro haben. Im Moment wäre es so, dass der Betrag durch die SuS selbst getragen werden müsste, was aber zur Beeinflussung der Auswahl führen könnte, da die materiellen Gegebenheiten sehr heterogen sind und einige Lernende auf staatliche Unterstützung angewiesen sind.

Zeitplan
17. August bis 4. Oktober: Kreislauf der Graphic Novels
Bis 10. Oktober: Festlegen des Arbeitsschwerpunktes (Einzel-, Gruppen-, Partnerarbeiten sind möglich)
Ende November (in Abhängigkeit vom Klausurplan und Schularbeitsplan): Präsentation/Veröffentlichung

Einsatz Fördergeld
Beschaffen der Lektüre bzw. Re-Finanzierung, d.h. dass die Lernenden die Ausgaben für die Lektüre zurückerstattet bekommen, ggf. Kosten für Entwicklung eigener Bildmaterialien oder Druckkosten für die Kreativprojekte

 
 

Das Deutsche Lehrkräfteforum ist eine Initiative von:

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um das Deutsche Lehrkräfteforum.