Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

StartseiteErgebnisseGeförderte Projekte

Geförderte Projekte Informationen zu den 2020 zur Förderung ausgewählten Projekten


Geschichte digital

Fabio Schwabe, Gymnasium Hochdahl, Erkrath

Dem Fach Geschichte, wie auch den anderen gesellschaftsrelevanten Fächern, wird durch Stundenplankürzungen immer mehr an Bedeutung genommen. Trotzdem wird von den Lehrerinnen und Lehrern verlangt, in der verbleibenden Zeit (zwei Schulstunden) eine solide kulturgeschichtliche Grundlage zu vermitteln. Hinzu kommt, dass es vor dem Hintergrund von Inklusion, Integration und Leistungsförderung eine große Herausforderung ist, den geschichtlichen Lehrinhalt motivierend, spannend und nachhaltig und für alle binnendifferenziert darzustellen. Das Projekt "History Voices" erzählt das Curriculum in Geschichten, die als digitales Playbook aufbereitet wurden. Das dialogbasierte Lerntool nutzt Gamification, ohne dabei den wissenschaftlich, historischen Standard zu verlieren. Mit diesem Projekt schafft man es, den Kindern innerhalb einer Schulstunde die wichtigsten Grundlagen des Curriculums leicht verständlich und nachhaltig zu vermitteln. Es funktioniert im Frontalunterricht via Beamer oder Whiteboard oder auch an PCs, Laptops bzw. auf iPads.

Ziele und Zielgruppe
Ziele: Binnendifferenzierter Unterricht vor dem Hintergrund einer heterogenen Klassenstruktur, dadurch steigende Motivation und nachhaltige Aufnahme des Lehrinhaltes. Zielgruppe: Sekundarstufe I

Methodik und Didaktik
Die Didaktik des digitalen Projektes liegt in der reflexiven Aufbereitung des Curriculums. Auf der ersten Ebene erwarten die Schülerinnen und Schüler das Curriculum in Form einer Geschichte, die in dialogbasierenden Szenen vermittelt wird. In der Geschichte selbst sammelt man Fachbegriffe wie Archon, Areopag, Schuldsklaverei in ein Glossar ein, das auch zum Quellstudium genutzt werden kann. Die zweite Ebene ist dann der reflexive Teil, in der die Geschichte zu den Meta-Themen Glaubensfreiheit, Gewaltenteilung, Säkularisierung, Vernunft und Humanismus, reflektiert wird. So kann man für die unteren Klassen die Grundstory passend zum Lehrplan erarbeiten und sogar einen Längsschnitt durch das Curriculum bis Klasse 9 wagen. Methodik im Unterricht: Durch den Admin-Modus ist es möglich Szenen einzeln anzuspielen und somit binnendifferenzierte Lernaufgaben zu gestalten bzw. im Klassenverband jederzeit das Playbook zu unterbrechen, um Tafelbilder mit den SuS zu erstellen.

Durchführung
Ab September wollen wir eine Geschichts-AG einführen, in der wir das Projekt für ein Jahr anwenden wollen, um es auch für den späteren Regelunterricht zu testen. Das aktuelle Thema bezieht sich rund um die Polis Athen und die Demokratie. Ein Längsschnitt des Curriculums ist auch in den Klassen 8-9 möglich. Zum Beispiel kann ein Herrschaftsvergleich von der Antike bis zur Französischen Revolution gezogen werden. Das Projekt kann im PC-Raum oder auf iPads angewandt werden. Es bedarf kein WLAN und ist in jeder Stunde einsetzbar. Man kann es auch im Frontalunterricht anwenden, wenn man in einzelnen Szenen gewisse Informationen vertiefen, erinnern oder wiederholen will. Für die oberen Klassen kann man den Bezug zu den Errungenschaften der Aufklärung herstellen und gemeinsame Diskussionsgrundlagen schaffen.

Erwartungshaltung
Es wird eine bessere Motivation der Schülerinnen und Schüler erwartet, eine effektive Aufnahme des Lerninhalts und leistungsgerechte Anforderungen durch die Differenzierungsmöglichkeiten, ebenso eine nachhaltige Wissensvermittlung, die im Kopf bleibt.

Zusammenarbeit / Akteure
Die Zusammenarbeit findet mit Astrid Kronsbein, der Gründerin von History Voices statt.

Voraussetzungen
Das Projekt ist problemlos durchführbar, da es mit den Mindestanfordungen wie einfachen PCs, Laptops oder auch im Frontalunterricht via Beamer oder Whiteboard genutzt werden kann. Es bedarf nur bei der ersten Installation WLAN, sonst nicht. So ist auch ein hoher Datenschutz gegeben.

Zeitplan
September 2020 bis September 2021

Einsatz Fördergeld
Die Fördergelder könnten für eine Jahreslizenz genutzt werden, sowie für weiteren digitalen Content.

 
 

Das Deutsche Lehrkräfteforum ist eine Initiative von:

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Erhalten Sie regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um das Deutsche Lehrkräfteforum.